Skoliose / Kyhose

Wirbelsäule
Definition

Eine Seitenverbiegung der Wirbelsäule mit gleichzeitiger Verdrehung der Wirbel- körper, die nicht mehr vollständig aufgerichtet werden kann nennt man Skoliose.

Im Brustbereich ist sie nach hinten gebogen ( Kyphose ). Von einer krankhaften Kyphose spricht man erst, wenn diese Krümmung der Brust-wirbelsäule den normalen Wert übersteigt.

Ursache

Fehlbildungsskoliose durch angeborene Wirbelfehlbildungen können eine Ursache dieser Diagnose sein. Außerdem sind Nerven und Muskelerkrankungen, sowie muskuläres Ungleichgewicht betroffen.

Auch Beinlängendifferenzen oder auch Beckenschiefstände sind dazu sehr beigetragen.

Symptome

Das Beschwerdenbild von einem Patienten mit einer Skoliose kann ganz unterschiedlich sein, je ausgepräkter die Diagnose, desto stärker kann auch die Beeinträchtigung sein. Eine strake Verkrümmung der Wirbelsäule kann zu Bewegungseinschränlung kommen.

Therapie

Je nach Schwere der Skoliose kommen hierfür Physiotherapie (Krankengymnastik), und weitere verschiedene Behandlungsmethoden zum Einsatz. Als weitere Therapiemethode bieten einige Ärzte auch Akupunktur an.

Zur Erkennung und anschließender Behandlung der Ursache empfehlen wir zusätzlich eine Sportmedizinische Bewegungsanalyse.

Skoliose / Kyhose was last modified: August 2nd, 2017 by Can Atabas